Biomechanic

Dieser Begriff stammt aus dem Bereich der Science Fiction und er steht für Menschen, bei denen Teile des Körpers durch Maschinenteile ersetzt wurden, meistens um den Menschen leistungsfähiger zu machen.

Inspiriert wurde diese Stil-Richtung besonders durch Zeichnungen des Künstlers HR Giger. Seine Zeichnungen wurden 1988 als Buch veröffentlicht, das den Namen HR Giger’s Biomechanics trug. HR Giger wurde außerdem weltberühmt durch die Film-Reihe Alien, für die er nicht nur den gruseligen Außerirdischen erschaffen hat.

Biomechanik-Tattoos stellen häufig geöffnete Hautpartien dar, hinter denen an Stelle der Muskeln Metallteile, Kabel, Zahnkränze, Rohre oder Gegenstände nicht aus Fleisch und Blut, zu sehen sind. Der Tätowierer erzeugt mit Licht und Schatten eine Tiefenwirkung und den Eindruck, als ob die Maschinenteile unter der Haut Teile des Körpers seien.

 

Herzwerk Taetowierungen

Sophie Wenzel &

Carmen Bünnemann

+49 5305 4630739

Tiefe Straße 14, D-38173 Sickte

  • Facebook

MsSophie

  • Facebook

Carmen Herzblut